[PDF-Datei mit ausführlicher Information zu den Gottesdiensten herunterladen]

Kurzübersicht März 2012:

Sa 03.03. Nachtwache
So 04.03. Liturgie
Mi 07.03. 17 Uhr Liturgie der Vorgeweihten Gaben
Sa 10.03. Nachtwache
So 11.03. Liturgie
Mi 14.03. 17 Uhr Liturgie der Vorgeweihten Gaben
Sa 17.03. Nachtwache
So 18.03. Liturgie
Mi 21.03. 17 Uhr Liturgie der Vorgeweihten Gaben
Sa 24.03. Nachtwache
So 25.03. Liturgie
Mi 28.03. 10 Uhr Liturgie der Vorgeweihten Gaben
Mi 28.03. 17 Uhr Orthros + Bußkanon
Sa 31.03. Nachtwache
   
So 01.04. Liturgie

Wenn nicht anders angegeben, so gelten für die Gottesdienste folgende Zeiten:

Nachtwache - 17 Uhr
Liturgie - 10 Uhr

Das Beichtsakrament findet nach der Nachtwache ab 19 Uhr und jeweils vor der Göttlichen Liturgie bis 9.45 Uhr statt, bzw. unmittelbar vor der Liturgie der Vorgeweihten Gaben.

 [PDF-Datei mit ausführlicher Information zu den Gottesdiensten herunterladen]

Kurzübersicht Februar 2012:

Sa 04.02. Nachtwache
So 05.02. Liturgie
Sa 11.02. Nachtwache
So 12.02. Liturgie
Di 14.02. Nachtwache
Mi 15.02. Liturgie - Darstellung des Herrn
Sa 18.02. Nachtwache
So 19.02. Liturgie
Sa 25.02. Nachtwache
So 26.02. Liturgie - Vergebungssonntag
Mo 27.02. 17 Uhr Große Komplet + Bußkanon
Di 28.02. 17 Uhr Große Komplet + Bußkanon
Mi 29.02. 10 Uhr Liturgie der Vorgeweihten Gaben
Di 29.02. 17 Uhr Große Komplet + Bußkanon
   
Do 01.03. 17 Uhr Große Komplet + Bußkanon
Sa 03.03. Nachtwache
So 04.03. Liturgie

Wenn oben nichts anderes angegeben ist, so findet jeweils mittwochs 17 Uhr eine Andacht mit Akathist statt.

Wenn nicht anders angegeben, so gelten für die Gottesdienste folgende Zeiten:

Nachtwache - 17 Uhr
Liturgie - 10 Uhr

 

Das Beichtsakrament findet nach der Nachtwache ab 17 Uhr und jeweils vor der Göttlichen Liturgie bis 9.45 Uhr statt.

Mit dem Segen Vater Georgis und gemäß Beschluß der Eltern unter den Gemeindemitgliedern unserer Kirche wurde bei uns im November 2003 eine Sonntagsschule für Kinder ab 3 Jahren organisiert.

Sonntagsschule

Mit Gottes Hilfe nur aus einer kleinen Idee geboren, wurde die Sonntagsschule inzwischen ein kleiner Sieg der Gemeinschaftlichkeit über die Getrenntheit, der Kreativität über die Stagnation und, letztendlich, des Sinns der christlichen Kirche über die Bestrebungen der modernen Welt.

Die Sonntagsschule versucht nicht nur, die Kinder (und die Eltern) der Gemeinde zu vereinen, damit diese Freude und Verantwortung im Umgang miteinander erleben; sie versucht nicht nur, jedem Kind dazu zu verhelfen, zum "Maß eines echten Menschen" aufzuwachsen - eines wahren, mutigen, mitfühlenden Menschen; sondern Ziel ist auch, bei diesen kleinen Menschen ihre bewußte Beziehung zu Gott zu festigen, sein lebendiges Interesse und seine Liebe zu allem aufzuwecken, was über Gott in den Evangelien, auf Ikonen, in den Lebensbeschreibungen der Heiligen gesagt wird.

Nicht unwichtig ist es auch, unseren Kindern das Gefallen an der russischen Kultur anzugewöhnen, vor allem an der russischen Sprache, sie an den Traditionen teilhaben zu lassen - "denn der Ort der Heimat ist im Herzen des Menschen, auch wenn seine Füße auf fremder Erde laufen." (Vr. Artemij Vladimirov).

In der Hoffnung auf den Erfolg dieser für unser Gemeindeleben so wichtigen Sache bitten wir Sie, liebe Brüder und Schwestern, um Ihre Gebete, Ihr Wohlwollen und wirkliche Zusammenarbeit!

Zum heutigen Tage besuchen etwa 20 Kinder unsere Schule. Sie bilden 2 Altersgruppen: 3 bis 6 sowie 7 bis 11 Jahre. Für beide Gruppen gilt ein Programm mit folgenden drei Richtungen:

- Katechese. Bekanntwerden mit den Grundlagen des Orthodoxen Glaubens.
- kirchlicher Chorgesang
- Handarbeiten
- russische / kirchenslawische Sprache

Unterricht in der Sonntagsschule, kleinste Gruppe

Ein Pflichtbestandteil jedes Treffens ist für die Kinder das gemeinsame Gebet und die Teilnahme am Gottesdienst der Nachtwache während des Polyeleios. Das gemeinsame Teetrinken und Proben für bevorstehende Auftritte zu Festtagen sind ebenso unabdingbarer Bestandteil unserer Begegnungen.

Eltern nehmen gewöhnlich nicht an den Veranstaltungen teil, trotzdem ist ihre Rolle bei der Unterweisung sehr hoch. Die häusliche Vorbereitung auf die Treffen, das Erlernen von Gedichten und Liedern verlangt von den Eltern ständige Fürsorge und sind ein Unterpfand für den Erfolg der Sonntagsschule.

An unserer Gemeinde arbeitet seit vielen Jahren eine Christenlehre für Kinder verschiedener Altersstufen. Gewöhlich versammeln sich die einzelnen Gruppen aller zwei Wochen.

Die Veranstaltungen der Sonntagsschule finden an Sonnabenden in der Winterkapelle statt und beginnen jeweils um 15.30 Uhr.

Der monatliche Unkostenbeitrag beträgt 5 Euro.

Alle die Sonntagsschule betreffenden Anfragen richten Sie bitte an die Leiterin, Helene Vöhringer (Tel. 0178-1580196).

Plakat Sonntagsschule

 (klick für das Plakat in voller Größe; Dateigröße 1.41 MB)